Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 
 
 
Newsletter der Informationsstelle
Bildungsauftrag Nord-Süd
 
Ausgabe September 2019
 
 
Editorial
 

Liebe Leser/-innen,

es wird ein aufregender September: ab dem 23. September 2019 kommen die Vereinten Nationen in New York zusammen, um über Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung zu beraten. Bereits am 20. September startet die weltweite Aktionswoche zum Klimaschutz. Auch die Fridays for Future-Bewegung Deutschland ruft zu Demonstrationen auf. Zu diesem Anlass freuen wir uns, dass die 100. Ausgabe unseres Rundbriefes das vielfältige Engagement für Klimaschutz in den 16 Deutschen Ländern vorstellt. Lesen Sie unseren Jubiläumsrundbrief! Das Printmagazin kommt im kostenfreien Abonnement vierteljährlich ins Haus.

Im Rundbrief informieren wir auch über #einheitsbuddeln. „Stell dir vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen“, so ruft das Land Schleswig-Holstein für die bundesweite Aktion zum Tag der Deutschen Einheit auf. Pflanzen Sie mit und kommen Sie uns besuchen: Die Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik, unterstützt vom World University Service, haben wieder einen Stand am Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit. Sie finden uns im Kieler Hiroshimapark, Stand Nr. 32.

Vom 18. bis 24. November 2019 geht es unter dem Motto „Wake up! Letzter Aufruf für den Klimaschutz.“ mit der Global Education Week zum Thema weiter. Die europaweite Kampagne bringt Akteur/-innen des Globalen Lernens zusammen. Beiträge können ab sofort an infostelle[at]wusgermany.de eingereicht werden.

Mit besten Grüßen im Namen des Informationsstellenteams

Anne-Sophie Tramer

 
 
Inhaltsverzeichnis
 
Neuigkeiten aus Welt, Bund, Ländern und Kommunen
Bildungsmaterialien / Hintergrundinformationen / Bücher
Bundesweite Angebote und virtuelle Welten
Weitere Termine: Eine-Welt-Veranstaltungskalender
Vernetzung: Europäische Datenbank Globales Lernen (ENGLOB)
 
 
Inhalte
 
Neuigkeiten aus Welt, Bund, Ländern und Kommunen
 
Welt, Bund: UNESCO-Weltkonferenz zu Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland
 
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) richtet gemeinsam mit der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) vom 2. bis 4. Juni 2020 die Auftaktkonferenz zum UNESCO-Programm zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele aus. Mehr...
 
Bund: 10. KMK-BMZ-Fachtagung zum Orientierungsrahmen Globale Entwicklung
 
Vom 4. bis 5. November 2019 findet die 10. Fachtagung zur Umsetzung und Weiterentwicklung des Orientierungsrahmens Globale Entwicklung der Kultusministerkonferenz und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Leipzig statt. Mehr...
 
Baden-Württemberg: Förderprogramm "Beispielhafte Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung"
 
Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg hat für 2019 eine weitere Förderrunde für das Programm "Förderung beispielhafter Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung" gestartet. Mehr...
 
Bayern: Bayern unterstützt Projekte in Tunesien
 
Am Montag, 9. September 2019, hat Staatsminister Dr. Florian Herrmann in München Förderbescheide für fünf Projekte in Tunesien an die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft, die Hans-Seidel-Stiftung und die Fraunhofer-Gesellschaft e. V. übergeben. Tunesien ist langjähriges Partnerland des Freistaats und ein Schwerpunktland des Afrikapakets der Staatsregierung. Mehr...
 
Bayern: Förderung von IT-Ausbildung in Nordkenia
 
Der Freistaat Bayern unterstützt den Bau eines IT-Campus im Norden Kenias. Ziel des Projektes „Learning Lions“ ist es, jungen Menschen in der sehr armen und abgelegenen Region Turkana eine kostenlose Ausbildung in den Bereichen IT-Dienstleistungen und digitale Medien zu ermöglichen. Mehr...
 
Berlin: Empfehlungsliste „Globales Lernen“ für Berliner Schulen
 
Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag haben für das Schuljahr 2019/2020 erneut eine Liste veröffentlicht, mit der sie den Schulen 20 Nichtregierungsorganisationen (NRO) aus dem Bereich des Globalen Lernens zur Zusammenarbeit empfehlen. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie sieht im Globalen Lernen einen zentralen Aspekt von Bildung im 21. Jahrhundert. Mehr...
 
Brandenburg: Baruther Schlossgespräche  für eine nachhaltige Entwicklung in Brandenburg
 
Am 26. September 2019 finden zum vierten Mal die Baruther Schlossgespräche für eine nachhaltige Entwicklung in Brandenburg statt. Die Veranstaltung bietet Akteur/-innen aus Politik, Landesministerien, Nichtregierungsorganisationen und Kommunen die Möglichkeit, sich zu Maßnahmen, Aufgaben und Herausforderungen bei der Umsetzung der Agenda 2030 in Brandenburg auszutauschen. Mehr...
 
Brandenburg: Studie zum entwicklungspolitischen Engagement Brandenburger Kommunen
 
Seit August 2019 ist die Studie „Entwicklungspotenziale für eine global nachhaltige Entwicklung in Brandenburger Kommunen“ verfügbar. Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global gab die Studie zum entwicklungspolitischen Engagement Brandenburger Kommunen 2018 in Auftrag. Mehr...
 
Bremen: Bürgerschaft debattiert Umsetzungsstand der entwicklungspolitischen Leitlinien
 
Zum Beginn der neuen Legislaturperiode in Bremen wurde in der Bremischen Bürgerschaft auch der Bericht über die Umsetzung der entwicklungspolitischen Leitlinien der Freien Hansestadt Bremen diskutiert. Der Senat hat einen entsprechenden Status Quo über die Ergebnisse der Jahre 2015 – 2019 zum Ende der Legislaturperiode vorgelegt. Mehr...
 
Hamburg: Bildungsprogramm CREACTIV für Klimagerechtigkeit
 
Die Stadt Hamburg fördert für den Zeitraum 2017 bis 2020 das Bildungsprogramm „creactiv für Klimagerechtigkeit“ der KinderKulturKarawane. Das Programm wird aus Mitteln des Hamburger Klimaplans finanziert. Zu dem mehrfach ausgezeichneten Netzwerk gehören acht weiterführende Schulen, künstlerische Projekte aus Ländern des Globalen Südens sowie behördliche, außerschulische, kirchliche und kulturelle Partner/-innen. Mehr...
 
Hamburg: Digitale Umweltrallye
 
Was bedeutet Klimawandel konkret? Durch die neue „Umweltrallye Hamburg“ in der kostenlosen App EntdeckerRouten für iPhone, iPad und Android-Smartphone können Tourist/-innen wie auch Einheimische ab sofort den Ursachen und Folgen des Klimawandels in Hamburg vor Ort begegnen. Mehr...
 
Hessen: Delegationsbesuch von Verwaltungsfachleuten aus Vietnam
 
Vom 17. bis 31. August 2019 besuchte eine Delegation von Verwaltungsfachleuten aus Vietnam hessische Landes- und Kommunaleinrichtungen. Die zweiwöchige Reise wurde vom World University Service (WUS) organisiert und bot Einblick in die föderale Verwaltungsorganisation des Landes Hessen. Hintergrund dafür ist die Vorbereitung einer geplanten Reform des öffentlichen Dienstes und der kommunalen Verwaltung in Vietnam, die den Kommunen mehr Verantwortung und Einfluss übertragen will. Mehr...
 
Hessen: Fachtag zu Nachhaltigkeitszielen und informellem Lernen
 
Am 26. September 2019 findet in Frankfurt am Main der 11. Fachtag des Entwicklungspolitischen Netzwerks Hessen zu Methoden des informellen Lernens statt. Thematisch ist die Veranstaltung am Globalen Lernen und den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 ausgerichtet. Mehr...
 
Mecklenburg-Vorpommern: Internationale Jahreskonferenz des Klima-Bündnis
 
Vom 25. bis 27. September 2019 findet in Rostock im Hauptgebäude der Universität Rostock die 28. Internationale Jahreskonferenz des Klima-Bündnis unter dem Motto „Climate. Cities. Communities.“ statt. Auf der Konferenz steht die Rolle der Kommunen bei der Umsetzung lokaler Strategien zum Klimaschutz im Fokus. Mehr...
 
Mecklenburg-Vorpommern: Schüler/-innenwettbewerb 2019/20 mit Sonderpreis 17 Nachhaltigkeitsziele
 
Der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern organisiert zum 15. Mal den landesweiten Schülerzeitungswettbewerb. Der Sonderpreis „Nachhaltigkeit“, unterstützt von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung und RENN.nord, ermutigt unter dem Motto „17 Ziele für M-V“ die Teilnehmenden dazu, sich mit Klimaschutz, ökologischem Fußabdruck und weiteren Aspekten der Nachhaltigkeit zu befassen. Mehr...
 
Niedersachsen: Studie zu Folgen des Klimawandels
 
Forscher/-innen des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und des Landesamts für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) haben im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz die „Klimawirkungsstudie Niedersachsen" veröffentlicht. Die Studie bildet eine weitere Datengrundlage für die „Niedersächsische Strategie zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels“. Mehr...
 
Nordrhein-Westfalen: Vertiefung und Erneuerung der Partnerschaft mit Ghana
 
Der Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales Dr. Mark Speich war vom 26. bis 28. August 2019 für Gespräche zur Vertiefung und Erneuerung der Kooperation zwischen Ghana und Nordrhein-Westfalen zu Besuch im Partnerland. Mehr...
 
Rheinland-Pfalz: Blickwechsel-Workshopreihe 2019
 
Das Innenministerium Rheinland-Pfalz knüpft mit einer Veranstaltungsreihe an die Blickwechselkonferenz 2018 an. Die Konferenz bot den Akteuren der rheinland-pfälzischen Partnerschaftsarbeit die Möglichkeit, sich mit anderen Partnerschaftsinitiativen auszutauschen und zu vernetzen. Mehr...
 
Rheinland-Pfalz: Ruanda Revue „Frauenwunderland Ruanda?“
 
Die Ausgabe 2019 der „Ruanda Revue. Journal der Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda“ mit dem Titel „Frauenwunderland Ruanda?“ ist erschienen. Diese Ausgabe der Ruanda Revue setzt sich mit der Rolle der Frau in Ruanda auseinander. Ruanda gilt im internationalen Vergleich als Spitzenreiter in der gesetzlichen Stärkung der Rechte von Frauen und hat zudem die größte Anzahl an weiblichen Parlamentarier/-innen. Mehr...
 
Rheinland-Pfalz: Ruanda-Tag am 21. September 2019 in Trier
 
Am 21. September 2019 findet der diesjährige Ruanda-Tag in Trier statt. Er bietet ein vielfältiges Programm rund um das rheinland-pfälzische Partnerland Ruanda. Nach einem ökumenischen wird der Ruanda-Tag von hochrangigen rheinland-pfälzischen Politiker/-innen offiziell eröffnet. Mehr...
 
Saarland: Fairtrade-Markt Bad Homburg
 
Der Trägerverein des Homburger Eine-Welt-Ladens „miteinander-füreinander“ und Partner laden zum Fairtrade-Markt in Bad Homburg am 14. September 2019 ein. Mit dabei sind einige Partnerorganisationen des Weltladens wie die Vereine Kinderhaus Kathmandu, Hilfe Direkt und Natpu Indienhilfe, die Aktion Peruhilfe, die Entwicklungsförderung Benin und UNICEF sowie das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland und die Fairtrade Initiative Saarland. Mehr...
 
Sachsen-Anhalt: Bündnis Nachhaltigkeit Sachsen-Anhalt gegründet
 
Am 5. Juni 2019 wurde in Magdeburg das Bündnis Nachhaltigkeit Sachsen-Anhalt (BÜNSA) gegründet. Es ist ein Zusammenschluss von gegenwärtig 26 Akteuren aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umwelt, Kirche und Entwicklungspolitik. Das Bündnis will zur Stärkung des Themas Nachhaltigkeit im öffentlichen Diskurs sowie zur sozial-ökologischen Transformation der Gesellschaft beitragen. Mehr...
 
Sachsen-Anhalt, Thüringen: Fachtag „Faire Kommune“
 
Am 1. Oktober 2019 findet der 3. Fachtag Faire Kommune unter dem Motto „FairNetzt!“ in Nordhausen statt. Kommunale und zivilgesellschaftliche Akteure aus Thüringen und Sachsen­-Anhalt erhalten die Möglichkeit, sich mit dem Thema Fairer Handel auseinanderzusetzen. Mehr...
 
Thüringen: Novelle des Thüringer Vergabegesetzes
 
Der Thüringer Landtag hat das „Gesetz zur Änderung des Thüringer Vergabegesetzes und anderer haushaltsrechtlicher Vorschriften“ verabschiedet. Neuerungen zu sozialen und ökologischen Kriterien bei Vergabe- und Beschaffungsverfahren betreffen die folgenden Paragraphen. Mehr...
 
Portal "Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik"
 
www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de
Hier finden Sie ausführliche Informationen zum entwicklungspolitischen Engagement der Deutschen Länder: Ansprechpartner/-innen, aktuelle Pressemitteilungen, Partnerschaften und weitere Themen.
 
 
Bildungsmaterialien/Hintergrundinformationen/Bücher
 
MISEREOR-Veröffentlichungen zu nachhaltigem Bauen
 
Im August 2019 veröffentlichten MISEREOR und seine Partnerorganisationen das zwölfseitige Positionspapier „Klimagerechtes Bauen“. Weiter entstand in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift weltsichten das Dossier „Baustelle Urbanisierung. Wie gestalten wir unsere Städte zukunftsfähig?“. Mehr...
 
Unterrichtsmaterial zum Thema Klimawandel in Afrika
 
GEMEINSAM FÜR AFRIKA bietet kostenlose Unterrichtsmaterialien für Lehrende an Grundschulen und Sekundarschulen zum Download an. Thematisch befassen sich die flexiblen Module insbesondere mit dem Klimawandel und seinen Folgen auf dem afrikanischen Kontinent. Mehr...
 
Lehrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Grundschule
 
Der Grundschulverband veröffentlichte in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Eine Welt in der Schule“ das Lehrbuch „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Eine Aufgabe für alle Fächer und Lernbereiche“. Mehr...
 
Portal Globales Lernen: Aktuelle Bildungsmaterialien
 
Eine umfangreiche Auswahl an aktuellen Online-Bildungsmaterialien finden Sie auf dem Portal Globales Lernen unter www.globaleslernen.de
 
 
Bundesweite Angebote und virtuelle Welten
 
Globale Bildungskampagne zu Flucht und Migration
 
Die Globale Bildungskampagne wurde verlängert bis Ende 2019. Sie behandelt das Thema „Bildung im Kontext von Flucht und Migration“. Es gibt Projektbeiträge und vielfältiges Material für eigene Aktionen. Mehr...
 
Berufsbegleitende Weiterbildung Bildung für nachhaltige Entwicklung 2020/21
 
Ökoprojekt MobilSpiel e. V. bietet im Trägerverbund mit der Ökologischen Akademie e. V. in Linden und dem Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, KJR München-Land, den zwölften Kurs der Berufsbegleitenden Weiterbildung Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an. Mehr...
 
Weitere Fortbildungen, Tagungen, Workshops finden sich im Eine-Welt-Veranstaltungskalender
 
Portal „Klimawende von unten“
 
Das Gemeinschaftsprojekt „Klimawende von unten“ wurde vom Zusammenschluss der Vereine Umweltinstitut München e. V., BürgerBegehren Klimaschutz e. V. und dem Mehr Demokratie e. V. initiiert. Auf dem gleichnamigen Internetportal werden Erfolgsprojekte aus verschiedenen Städten beschrieben, die einen Beitrag zur Klimawende leisten. Mehr...
 
Webseite mit Verbrauchertipps zu Konsum & Regenwald
 
Was hat unser alltäglicher Einkauf mit der Zerstörung der Regenwälder zu tun? Wie wirkt sich unser Konsum global aus? Die neuen Verbrauchertipp-Seiten der Tropenwaldstiftung OroVerde zeigen Zusammenhänge zwischen unserem Handeln und dessen Auswirkungen auf den Regenwald auf. Mehr...
 
Portal Globales Lernen: Aktionen und Newsletter
 
Weitere Informationen zu Aktionen, Kampagnen und Wettbewerben finden Sie auf dem Portal Globales Lernen. Der monatliche Newsletter informiert über Unterrichtsmaterialien, Internet-Ressourcen und Veranstaltungen zu wechselnden Themenschwerpunkten. Die aktuelle Ausgabe des Newsletters behandelt das Thema "Sustainable Development Goals (SDG)".
 
Blog zum Globalen Lernen: EineWeltBlabla
 
Der Blog www.EineWeltBlaBla.de regt Jugendliche und junge Erwachsene dazu an, sich mit Nachhaltigkeit und Globalem Lernen auseinanderzusetzen. Er greift globale Themen wie Klimawandel, Artensterben, Fairer Handel, Flucht und Migration etc. auf und stellt Ideen und Initiativen von jungen Leuten authentisch vor.
 
 
 
Weitere Termine: Eine-Welt-Veranstaltungskalender
 

Der bundesweite Eine-Welt-Veranstaltungskalender informiert über aktuelle entwicklungsbezogene Tagungen, Seminare, Ausstellungen und Vorträge sowie über Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte und Multiplikator/-innen zu globalen Themen.

Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd nimmt unter infostelle[at]wusgermany.de gerne einschlägige Terminzusendungen entgegen und freut sich, wenn Sie im Gegenzug auf den Eine-Welt-Veranstaltungskalender hinweisen.

 
Vernetzung: Europäische Datenbank Globales Lernen (ENGLOB)
 
Die vom World University Service (WUS) betreute Europäische Datenbank zum Globalen Lernen (ENGLOB) bietet Organisationen des Globalen Lernens eine einmalige Möglichkeit, sich mit weiteren Akteur/-innen aus der Szene europaweit zu vernetzen. Mit der kostenfreien Registrierung der eigenen Organisation wird man Teil eines europäischen Netzwerks und verschafft sich neue Kontakte nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa.

Die viersprachige Datenbank ENGLOB finden Sie unter www.globaleducation.de.

 
 
Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 99
 
Rundbrief „Bildungsauftrag Nord- Süd“
 

Anmeldeformular

Unser vierteljährliches Printmagazin „Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd“ berichtet über die entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Bund und Ländern. Der Rundbrief kann kostenfrei abonniert werden und wird Ihnen postalisch zugestellt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

November 2019: SDG Nr. 14: Leben unter Wasser
 

Abonnement-Bedingungen:

Bestellungen und Kündigungen des Newsletters können jederzeit per E-Mail an infostelle[at]wusgermany.de oder auf der Website erfolgen. Die Mitglieder der Mailingliste erhalten vom World University Service keine Werbemails und die Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung. Der World University Service ist nicht für die Inhalte externer Webseiten verantwortlich.

 
Impressum
 
 
World University Service (WUS)
Deutsches Komitee e. V.
Informationsstelle
Bildungsauftrag Nord-Süd
Goebenstraße 35
65195 Wiesbaden
 
 
infostelle[at]wusgermany.de
www.informationsstelle-nordsued.de
 
 
Newsletter 09/2019
 
Redaktion: Cynthia Ahimah, Dr. Ursula Grünenwald, Anne-Sophie Tramer

Für den Inhalt dieser Publikation ist allein der World University Service - Deutsches Komitee e. V. verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt der Zuschussgeber wieder.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des
 
 
und den Ländern: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland
 
 
 
Wenn Sie diese E-Mail (an: infostelle@wusgermany.de) nicht mehr empfangen möchten,
können Sie diese hier kostenlos abbestellen.