Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 
 
 
Newsletter der Informationsstelle
Bildungsauftrag Nord-Süd
 
Ausgabe Juni 2019
 
 
Editorial
 

Liebe Leser/-innen,

wir laden Sie herzlich ein, sich an der GLOBAL EDUCATION WEEK 2019 zu beteiligen. Ihr Motto lautet „Wake Up! Letzter Aufruf für den Klimaschutz!“. Die Aktionswoche findet europaweit vom 18. bis 24. November 2019 statt. Schulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen, lokale und regionale Initiativen sind dazu aufgerufen, Aktivitäten zu entwickeln, die dazu anregen, das Klima zu schützen. Dies können Workshops, Videoclips, Projekttage, Unterrichtseinheiten oder Ausstellungen sein.

Besuchen Sie die Kampagne auf der Homepage www.globaleducationweek.de. Dort finden Sie eine umfangreiche Materialsammlung, Förderhinweise und Zugang zum weiteren Netzwerk. Auf Twitter und Facebook ist die Kampagne unter #GlobalEducationWeek und #GEW2019 anzutreffen.

Die GLOBAL EDUCATION WEEK wird in Deutschland von der Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim World University Service (WUS) koordiniert und europaweit vom Nord-Süd-Zentrum des Europarates getragen.

Die Juni-Newsletterausgabe greift in verschiedenen Meldungen ebenfalls das Thema Klimaschutz auf: u. a. hat Bayern die Dokumentation seiner Jugend-Klimakonferenzen veröffentlicht, Mecklenburg-Vorpommern richtet einen Kreativwettbewerb zum Klimaschutz aus und Brandenburg hat seine Landesnachhaltigkeitsstrategie fortgeschrieben.

Im Namen des Informationsstellenteams wünsche ich eine gute Lektüre,

Anne-Sophie Tramer

 
 
Inhaltsverzeichnis
 
Neuigkeiten aus Welt, Bund, Ländern und Kommunen
Bildungsmaterialien / Hintergrundinformationen / Bücher
Bundesweite Angebote und virtuelle Welten
Weitere Termine: Eine-Welt-Veranstaltungskalender
Vernetzung: Europäische Datenbank Globales Lernen (ENGLOB)
 
 
Inhalte
 
Neuigkeiten aus Welt, Bund, Ländern und Kommunen
 
Welt: OECD prüft Erreichung der Nachhaltigkeitsziele
 
Die Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDG) der Agenda 2030 stellt für alle OECD-Länder eine Herausforderung dar. Deutschland beispielsweise erfüllt zurzeit erst 20 der 169 Vorgaben vollständig. Mit der Studie „Measuring Distance to the SDG Targets 2019“ wurde eine Methode entwickelt, um die Fortschritte verschiedener Länder miteinander zu vergleichen. Mehr...
 
Bund: Zivilgesellschaftliche Erklärung zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik
 
118 zivilgesellschaftliche Organisationen haben die Erklärung „Genug herausgeredet – Höhenangst vor dem UN-Gipfel“ zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik veröffentlicht. Sie spricht sich für eine deutlich ambitioniertere Umsetzung der Agenda 2030 aus. Mehr...
 
Bund: „Strategie der Bundesregierung zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit“ fortgeschrieben
 
Die Bundesregierung hat die „Strategie der Bundesregierung zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit“ von 2013 fortgeschrieben. Sie reagiert damit auf weiterverbreitetes internationales Interesse. Die vielfältigen deutschen Aktivitäten sollen künftig enger miteinander verknüpft und damit noch wirkungsvoller werden. Mehr...
 
Baden-Württemberg: Internationale Klimakonferenz ICCA 2019 in Heidelberg
 
Am 22. und 23. Mai 2019 fand in Heidelberg die International Conference on Climate Action (ICCA) statt. Die Konferenz hatte rund 1.000 Teilnehmer/-innen aus 100 Ländern. Verantwortliche aller Regierungsebenen und internationale Klimaschutzexpert/-innen diskutierten über Klimaschutz und Klimaanpassung und tauschten Erfahrungen zu Klimaschutzprojekten aus. Mehr…
 
Baden-Württemberg: Konferenz „Remstal Global – Afrika im Blick“
 
Am 24. und 25. Mai 2019 fand anlässlich des Afrikatages am 25. Mai die Konferenz „Remstal Global – Afrika im Blick“ in Schwäbisch Gmünd statt. Im Vordergrund standen u.a. Themen zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030. Mehr...
 
Baden-Württemberg: Jubiläum Fairtrade-Schools
 
Die Kampagne „Fairtrade-Schools“ in Baden-Württemberg feiert im Jahr 2019 ihr fünfjähriges Jubiläum unter dem Motto „Fair lernt mehr“. Am 3. Juli 2019 lädt die Kampagne ins Neue Schloss in Stuttgart ein. Mehr…
 
Bayern: Dokumentation der Jugend-Klimakonferenz 2019
 
Als Reaktion auf die FridaysForFuture-Demonstrationen von bayerischen Schüler/-innen hat das Bayerische Umweltministerium im März und April 2019 zwei Jugend-Klimakonferenzen in Erlangen und München durchgeführt. Mehr…
 
Berlin: Aktionstag Nachhaltigkeit
 
Im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit veranstaltete die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe einen Aktionstag für alle Mitarbeiter/-innen des Hauses. Mehr...
 
Brandenburg: Fortschreibung der Landesnachhaltigkeitsstrategie beschlossen
 
Am 21. Mai 2019 hat das Kabinett des Landes Brandenburg die Fortschreibung der Landesnachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Diese baut auf der 2014 erarbeiteten Landesstrategie auf. Neu ist die Ausrichtung der 32 Landesziele an den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen. Mehr...
 
Bremen: Wanderausstellung „Use-less“
 
Kleidungsstücke erzählen Geschichten. Wie sind sie entstanden? Wer hat sie gekauft? Warum wurden sie entsorgt? Die Ausstellung „use-less“, die vom 22. März bis zum 20. Oktober 2019 im Hafenmuseum Speicher XI in Bremen zu sehen ist, zeigt, was sich hinter der Idee der „Slow Fashion“ verbirgt. Mehr...
 
Bremen/Berlin: Erster Mangrovenzukunftstag
 
Am 25. Juni 2019 findet der „1. Mangrovenzukunftstag“ in der Landesvertretung Bremen in Berlin statt. Mit der Veranstaltung hat sich das Leibnitz-Zentrum für Maritime Forschung (ZMT) zum Ziel gesetzt, den Diskurs mit allen Interessensvertretern in Gesellschaft, Politik und Industrie zum Schutz der Mangroven zu führen. Mehr...
 
Hessen: Neuer deutsch-vietnamesischer Studiengang Sustainable Urban Development
 
Die Technische Universität Darmstadt bietet zum Wintersemester 2019/2020 den neuen Joint-Degree-Masterstudiengang „Sustainable Urban Development“ an. Der viersemestrige Vollzeitstudiengang wird vom Fachbereich Bau- und Umweltwissenschaften der TU Darmstadt und der Vietnamese-German-University in Ho Chi Minh City gemeinsam getragen. Mehr...
 
Mecklenburg-Vorpommern: Landesweiter kreativer Klimaschutzwettbewerb
 
Auch beim fünften landesweiten Klimaschutzwettbewerb des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern stehen wieder künstlerisch-kreative Sichtweisen auf Klimaschutz und Klimawandel im Fokus. Sowohl Einzelpersonen jeden Alters als auch Gruppen aus dem Land Mecklenburg-Vorpommern sind dazu eingeladen, sich kreativ und kritisch mit dem Klimawandel, seinen Folgen und möglichen Lösungsansätzen auseinanderzusetzen. Mehr...
 
Niedersachsen: Zivilgesellschaftliche Forderungen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele
 
Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e. V. (VEN) überreichte am 3. Juni 2019 zusammen mit mehr als 100 weiteren Organisationen eine zivilgesellschaftliche Erklärung zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik an die Bundesregierung. Mehr...
 
Nordrhein-Westfalen: Jahrestagung Faire Metropole Ruhr
 
Am 4. Juli 2019 findet die Jahrestagung des Netzwerks Faire Metropole Ruhr statt. Sie bietet Austausch für Netzwerk-Aktive, Vertreter/-innen von Kommunen, der Fairtrade-Town-Steuerungsgruppen und Interessierte, die sich für den Fairen Handel und Faire Beschaffung im Ruhrgebiet engagieren. Mehr...
 
Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland: Jahrestagung RENN.west 2019
 
Am 9. September 2019 findet in Ingelheim am Rhein die dritte Jahrestagung der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West statt. Länderübergreifend diskutieren Vertreter/-innen aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft das Thema „Soziale Gerechtigkeit innerhalb der planetaren Grenzen“. Mehr...
 
Saarland: Neue Dachmarke „Schule der Nachhaltigkeit“
 
Das Umwelt- und das Bildungsministerium im Saarland möchten Schulen bei der Vermittlung von Kompetenzen im Sinne einer „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ unterstützen. Sie haben gemeinsam mit Partnern das Siegel „Schule der Nachhaltigkeit“ entwickelt. Mehr...
 
Sachsen: Veranstaltung „Business trifft Afrika"
 
Am 19. Juni 2019 findet die sechste Informationsveranstaltung in der Reihe „Business trifft Afrika“ in Chemnitz statt. Sie wird von der Industrie und Handelskammer (IHK) Chemnitz in Zusammenarbeit mit dem Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich (CDU) ausgerichtet. Mehr...
 
Sachsen: Entwicklungspolitischer Fachtag
 
Mit Blick auf die bevorstehende sächsische Landtagswahl lädt das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen e. V. (ENS) am 29. Juni 2019 zu einem entwicklungspolitischen Fachtag, einschließlich ENS-Mitgliederversammlung, in Leipzig ein. Mehr...
 
Sachsen: Druckversion Nachhaltigkeitsstrategie erhältlich
 
Am 27. November 2018 hat das Kabinett der Sächsischen Staatsregierung die „Nachhaltigkeitsstrategie für den Freistaat Sachsen 2018“ beschlossen. Sie stellt eine Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie aus dem Jahr 2013 dar und berücksichtigt gleichermaßen die ökonomische, ökologische und soziale Dimensionen nachhaltiger Entwicklung. Mehr...
 
Portal "Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik"
 
Hier finden Sie ausführliche Informationen zum entwicklungspolitischen Engagement der Deutschen Länder: Ansprechpartner/-innen, aktuelle Pressemitteilungen, Partnerschaften und weitere Themen.
www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de
 
 
Bildungsmaterialien/Hintergrundinformationen/Bücher
 
Podcastreihe „EU Presidency Talks“ der rumänischen Nichtregierungsorganisation FOND
 
2019 bis 2020 liegen die EU-Ratspräsidentschaften bei Rumänien, Finnland und Kroatien. Nichtregierungsorganisationen (NRO) aus allen drei Ländern und der europäische Dachverband für NRO in der Entwicklungspolitik und humanitären Hilfe (CONCORD) haben sich in dem Zeitraum für das Projekt „Towards an open, fair and sustainable Europe in the world – EU Presidency Project 2019-2021“ zusammengeschlossen. Im Rahmen des Projektes hat der rumänische Verband FOND eine Podcastreihe mit dem Titel „EU Presidency Talks“ in englischer Sprache veröffentlicht. Mehr...
 
Videointerview mit Anwältin Akhona Mehlo zu Konzernmacht und Menschenrechten
 
Die Initiative Werkstatt Zukunft hat ein Videointerview mit der südafrikanischen Anwältin Akhona Mehlo zu Konzernmacht und Menschenrechten veröffentlicht. Akhona Mehlo ist Anwältin für Wirtschaft und Menschenrechte und arbeitet am Centre for Applied Legal Studies in Johannesburg. Mehr...
 
Portal Globales Lernen: Aktuelle Bildungsmaterialien
 
Eine umfangreiche Auswahl an aktuellen Online-Bildungsmaterialien finden Sie auf dem Portal Globales Lernen unter www.globaleslernen.de
 
 
Bundesweite Angebote und virtuelle Welten
 
Fact Sheet zu Fairen Sicherheitsschuhen
 
Das Institut SÜDWIND, das sich für weltweite wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit einsetzt, hat ein Fact Sheet über die öffentliche Beschaffung von Sicherheitsschuhen für Kommunen veröffentlicht. SÜDWIND stellt in der Publikation dar, dass es bei der Beschaffung von Arbeitsschuhen bisher kein ganzheitliches Kriterium gibt, das Nachhaltigkeit und Fairness garantiert. Mehr...
 
Unterrichtsmaterialien für berufliche Schulen
 
Ob für die Gastro-, die Einzelhandels- oder die Elektrobranche – das Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum e. V. (EPIZ) in Berlin hat gemeinsam mit beruflichen Schulen für zahlreiche Berufsfelder handlungsorientierte Materialien für den Unterricht entwickelt. Im Vordergrund stehen neben der Sachanalyse Aspekte der Nachhaltigkeit sowie des Globalen Lernens, die den Blickwinkel weiten und auf anknüpfende Themen aufmerksam machen sollen. Mehr...
 
Portal Globales Lernen: Aktionen und Newsletter
 
Weitere Informationen zu aktuellen Aktionen, Kampagnen und Wettbewerben finden Sie auf dem Portal Globales Lernen unter www.globaleslernen.de/de/aktionen.
Der monatliche Newsletter informiert über Unterrichtsmaterialien, Internet-Ressourcen und Veranstaltungen zu wechselnden Schwerpunkten und informiert über aktuelle Themen des Globalen Lernens. www.globaleslernen.de/de/newsletter/newsletter-anmeldung

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters behandelt das Thema "Wasser".
 
Blog zum Globalen Lernen: EineWeltBlabla
 
Der Blog www.EineWeltBlaBla.de regt Jugendliche und junge Erwachsene dazu an, sich mit Nachhaltigkeit und Globalem Lernen auseinanderzusetzen. Er greift globale Themen wie Klimawandel, Artensterben, Fairer Handel, Flucht und Migration etc. auf und stellt Ideen und Initiativen von jungen Leuten authentisch vor.
 
 
 
Weitere Termine: Eine-Welt-Veranstaltungskalender
 

Der bundesweite Eine-Welt-Veranstaltungskalender informiert über aktuelle entwicklungsbezogene Tagungen, Seminare, Ausstellungen und Vorträge sowie über Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte und Multiplikator/-innen zu globalen Themen.

Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd nimmt unter infostelle[at]wusgermany.de gerne einschlägige Terminzusendungen entgegen und freut sich, wenn Sie im Gegenzug auf den Eine-Welt-Veranstaltungskalender hinweisen.

 
Vernetzung: Europäische Datenbank Globales Lernen (ENGLOB)
 
Die vom World University Service (WUS) betreute Europäische Datenbank zum Globalen Lernen (ENGLOB) bietet Organisationen des Globalen Lernens eine einmalige Möglichkeit, sich mit weiteren Akteur/-innen aus der Szene europaweit zu vernetzen. Mit der kostenfreien Registrierung der eigenen Organisation wird man Teil eines europäischen Netzwerks und verschafft sich neue Kontakte nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa.

Die viersprachige Datenbank ENGLOB finden Sie unter www.globaleducation.de.

 
 
Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 99
 
Rundbrief „Bildungsauftrag Nord- Süd“
 
Unser vierteljährliches Printmagazin „Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd“ berichtet über die entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Bund und Ländern. Der Rundbrief kann kostenfrei abonniert werden und wird postalisch zugestellt.

März 2019: SDG Nr. 11 - Nachhaltige Städte und Gemeinden
Juni 2019: SDG Nr. 12 - Nachhaltige/r Konsum und Produktion
September 2019 - SDG Nr. 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
November 2019 - SDG Nr. 14: Leben unter Wasser

Anmeldeformular

 

Abonnement-Bedingungen:

Bestellungen und Kündigungen des Newsletters können jederzeit per E-Mail an infostelle[at]wusgermany.de oder auf der Website erfolgen. Die Mitglieder der Mailingliste erhalten vom World University Service keine Werbemails und die Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung. Der World University Service ist nicht für die Inhalte externer Webseiten verantwortlich.

 
Impressum
 
 
World University Service (WUS)
Deutsches Komitee e. V.
Informationsstelle
Bildungsauftrag Nord-Süd
Goebenstraße 35
65195 Wiesbaden
 
 
infostelle[at]wusgermany.de
www.informationsstelle-nordsued.de
 
 
Newsletter 06/2019
 
Redaktion: Dr. Ursula Grünenwald, Hannah Resch, Katharina Schäfer, Anne-Sophie Tramer

Für den Inhalt dieser Publikation ist allein der World University Service - Deutsches Komitee e. V. verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt der Zuschussgeber wieder.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des
 
 
und den Ländern: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland
 
 
 
Wenn Sie diese E-Mail (an: infostelle@wusgermany.de) nicht mehr empfangen möchten,
können Sie diese hier kostenlos abbestellen.